© Peach! Communication 2007

Impressum

Erle

Drehleier, Mandola, Concertina

Erle ist das „Folk-Urgestein" bei Trouz und der ruhende Pol der Band. Er hält sich gern etwas im Hintergrund, seiner Überzeugung folgend, dass „ Musik machen 2/3 zuhören und 1/3 selber machen" bedeutet.


Er stammt ursprünglich aus Ostwestfalen und war bereits in den 70er Jahren als Musiker und als Veranstalter im Folkclub Gütersloh aktiv. Schon damals wuchsen viele gute Bekanntschaften mit anderen Musikern der Folk-Szene – Bekanntschaften, die er noch heute pflegt. Anfang der 80er Jahre kam Erle nach Erlangen, um einem bekannten Unternehmen, das er gern als „großen Gemischtwarenladen" bezeichnet, seine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen. Damals wurde er Mitglied der populären „Frankenbänd" um Charly Fischer, stieg aber nach rund zwei Jahren wieder aus, um sich wieder intensiver seinen Vorlieben Bordunmusik, Theater und Kleinkunst zu widmen. Zusammen mit Teñval ist Erle eines der Gründungsmitglieder von Trouz.


Neben Trouz ist Erle derzeit auch bei Vivre mit dabei, wo er zusammen mit den beiden ehemaligen Trouz-Musikern Kurt Schneider und Norbert Ankenbauer etwas ruhigere Töne als bei Trouz anklingen lässt. Den Rest des Tages verbringt er mit der Zucht und Pflege von Nandus, Laufenten und anderem exotischen Federvieh sowie mit mit der Entwicklung neuer Strategien zur Abwehr gefräßiger Füchse.


Lieblingsalben

zurück